Suchen
 

Orthopädie und Unfallchirurgie

In der Abteilung Orthopädie und Unfallchirurgie werden die Patienten vor allem mit künstlichen Hüft- und Kniegelenken versorgt, große Gelenke arthroskopisch behandelt und Fußfehlstellungen korrigiert. Entsprechend modern ist das operative Equipment sowie das hochpräzise Instrumentarium zur Implantation von Endoprothesen.

Ein weiteres Spezialgebiet ist die konservative und operative Behandlung von Erkrankungen der Wirbelsäule.

Patienten, die bei der KKH versichert sind, profitieren von einem sog. Vertrag zur "Integrativen Versorgung von Knie- oder Hüftendoprothetik". In diesem Rahmen werden die Patienten fach- und sektorenübergreifende behandelt mit dem Ziel, die Behandlungsabläufe zu optimieren. Durch den Vertrag werden auch kurze Arbeitsunfähigkeitszeiten, eine schnelle Rekonvaleszenz, schonende Operationsverfahren, persönliche und individuelle Betreuung sowie eine hohe Patientenzufriedenheit und Wirtschaftlichkeit gefördert. Der gesamte Prozess wird durch Qualitätssicherungsmaßnahmen unterstützt. Sollten Sie KKH versichert sein, finden Sie nähere Informationen hier.

Im Bereich der Unfallchirurgie steht die operative Versorgung von Brüchen sowie Verletzungen an Sehnen und Bändern im Mittelpunkt. Patienten werden ebenfalls im Rahmen der ambulanten D-Arzt Tätigkeit sowie in der Erste Hilfe Stelle versorgt.

 

Abteilungsflyer Orthopädie und Unfallchirurgie