Suchen
 

Schmerztherapie

Schmerztherapie

Schmerzen sind ein komplexes Phänomen mit körperlichen, seelischen, sozialen und spirituellen Aspekten. Akute Schmerzen haben eine sinnvolle Warnfunktion und lassen sich meist schnell und effektiv behandeln.

Chronischer Schmerz hingegen verliert seine Warnfunktion und kann sich zu einer Schmerzerkrankung verselbständigen. Betroffene fühlen sich in ihrer Lebensqualität und Leistungsfähigkeit eingeschränkt, teilweise kommt es zu sozialem Rückzug und langwieriger Arbeitsunfähigkeit. Diese Menschen brauchen eine ganzheitliche „multimodale“  Schmerztherapie.

In der Parkklinik Weißensee steht Ihnen ein kompetentes Team aus Ärzten, Pflegekräften, Physiotherapeuten und Psychologen zur Seite. Bei uns sind sowohl Ärzte mit der Zusatzbezeichnung „spezielle Schmerztherapie“ als auch Schwestern mit der Zusatzausbildung „algesiologische Fachassistenz“ und „pain nurse“ tätig. Im weiteren möchten wir Ihnen die Möglichkeiten der schmerztherapeutischen Behandlung bei akuten postoperativen Schmerzen bzw. chronischen, möglicherweise akut verstärkten chronischen Schmerzen vorstellen.

 

Postoperative Schmerzen

Schon vor Beginn einer Operation, spätestens aber während einer Operation wird die Schmerztherapie eingeleitet. Periphere Regionalanästhesieverfahren sind eine sehr einfache, risikoarme und dennoch effiziente Maßnahme, den Schmerz auszuschalten und die oft sehr schmerzhaften ersten postoperativen Stunden zu überbrücken. Sehr wirksam sind auch rückenmarksnahe Regionalverfahren (Spinalanästhesie, Periduralanästhesie), die nach großen Operationen im Thorax- und Bauchbereich zu weitgehender Schmerzfreiheit führen. Außerdem können die Patienten dadurch tief durchatmen, sich zügiger wieder bewegen und die Funktion des Magen-Darmtraktes reguliert sich schneller.

Unser Ziel ist es, dass kein Patient den Aufwachraum mit Schmerzen verlässt und die begonnene Schmerztherapie auf den Stationen fortgeführt wird, bis der Patient schmerzfrei ist. Unser Akutschmerzdienst wird sie nach Anlage eines Schmerzkatheters oder bei Problemen täglich visitieren. 

Die zur Verfügung stehenden Verfahren erläutern wir gern im persönlichen Gespräch, das immer vor der Operation zwischen Patient und Narkosearzt stattfindet.

 

Chronische Schmerzen

Patienten mit akut verstärkten chronischen Schmerzen des Bewegungsapparates (Gelenke, Wirbelsäule), die ambulant nicht zu beherrschen sind,  können in der Abteilung für Orthopädie aufgenommen und behandelt werden. Hier werden die Schmerztherapeuten konsilarisch hinzugerufen. Patienten mit chronischen Schmerzen können in der Abteilung für Neurologie geplant stationär im Rahmen eines zwei- bis dreiwöchigen ganzheitlich orientierten Schmerztherapieprogrammes behandelt werden. Die multimodale Schmerztherapie richtet sich an Patienten, die nahezu ständig von Schmerzen geplagt sind und sich schon vielen Therapien und Operationen unterzogen haben, ohne dass sich eine dauerhafte Linderung eingestellt hätte. Dabei gilt die multimodale Schmerztherapie als die derzeit effektivste, wissenschaftlich gut belegte Therapiemöglichkeit bei chronischen Schmerzen. Hier arbeiten Ärzte, Psychologen, Physiotherapeuten, Pflegekräfte, Kunsttherapeuten und Ergotherapeuten Hand in Hand.

Die Behandlungsschwerpunkte für die multimodale Schmerztherapie an der Park-Klinik Weißensee sind:

  • Chronische Rücken- und Ischiasschmerzen
  • Neuropathische und zentrale Schmerzen (Schädigungen der Nervenfasern und Nervenbahnen)
  • Schmerzen nach Gürtelrose
  • Chronische Kopf- und Gesichtsschmerzen
  • Komplexes regionales Schmerzsyndrom
  • Entzugsbehandlung von Medikamenten
  • Somatoforme Schmerzstörung

Unser Ziel ist es, die Schmerzen zu lindern und sowohl die Lebensqualität als auch Leistungsfähigkeit zu erhöhen. Um die individuell  gewünschten Therapieziele zu erreichen, ist die Mitarbeit der Patienten von großer Wichtigkeit!

Im Fokus sind neben aktivierender Physiotherapie Entspannungsverfahren und Schmerzbewältigungstechniken. Wenn von den Patienten erwünscht, können wir eine Akupunkturbehandlung anbieten.

Patienten mit rheumatologischen Erkrankungen werden sowohl in der Tagesklinik als auch im Rahmen der stationären Rheumakomplextherapie von uns Schmerztherapeuten mitbetreut.

Patienten mit Tumorschmerzen Die schnelle und suffiziente Behandlung von Patienten mit tumorbedingten Schmerzen oder anderen durch die Erkrankung bedingten Symptomen liegen uns sehr am Herzen. Es besteht in der Park-Klinik Weißensee bei fortgeschrittenen Krebserkrankungen die Möglichkeit der palliativen Komplexbehandlung, mit dem Ziel, die Betroffenen mit gut kontrollierten Symptomen nach Hause zu entlassen.

Hier kümmern wir uns auch um die reibungslose Weiterversorgung im häuslichen Umfeld.