Suchen
 

Anästhesiologie · Intensivmedizin

Methoden | Anwendungen

Verhalten vor einer Anästhesie

Zu Ihrer eigenen Sicherheit und zur Vermeidung von Zwischenfällen müssen Sie bitte vor einer Anästhesie einige Verhaltensregeln beachten:

Nach 23.00 Uhr des Tages vor der Operation dürfen Erwachsene in der Regel nichts mehr essen und trinken, damit der Magen vor Beginn einer Anästhesie leer ist. Davon ausgenommen ist die Vorbereitungstablette, die Sie ca. eine Stunde vor Narkosebeginn mit einem kleinen Schluck Wasser einnehmen. Ebenso können Sie wichtige Medikamente - in Absprache mit Ihrem Anästhesisten - einnehmen.

Bitte stellen Sie das Rauchen so früh wie möglich - spätenstens am Vortag der Operation ein, damit Ihre roten Blutkörperchen mehr Platz zum Sauerstofftransport haben.

Bitte kommen Sie am Anästhesietag ungeschminkt und ohne lackierte Fingernägel zur OP. Lassen Sie bitte alle leicht entfernbaren Schmuckstücke und Ihre Uhr zu Hause oder übergeben sie diese Dinge den Stationsschwestern. 

Kontaktlinsen und Brillen sollten Sie ebenfalls auf Station belassen, es sei denn eine extreme Fehlsichtigkeit macht das Tragen einer Brille unverzichtbar.

Über Zahndefekte, lockere Zähne, Kronen und Zahnersatz sollten Sie Ihren Anästhesisten unbedingt informieren und Zahnprothesen bitte ebenfalls auf Station belassen.